MATERIAL

"GINOJA"


März 2020

M.Sc. Textile Produkte



GINOJA ist ein neuentwickeltes Material aus Ginkgoblättern. Der Ginkgobaum ist der Baum des Jahrtausends und steht für Umweltschutz und Frieden. Laubblätter, wie die des Ginkgo bilobas enden normalerweise als "Abfall" und haben keinen weiteren Nutzen.


Um Ressourcen zu schonen, wurde ein neues Material daraus entwickelt.  Es ist biologisch abbaubar und vielseitig einsetzbar. 


Es ist zur Zeit noch in der Weiterentwicklung für Leuchten und andere Anwendungen.




FORSCHUNGSARBEIT

"BENATURE"


Mai 2019

Teil des M.Sc. Textile Produkte



Während der Forschungs- und Entwicklungsarbeit, im Rahmen des Masterstudiums, wurden Biomaterialien entwickelt. Gegenstand der Arbeit war eine intensive Auseinandersetzung mit nachhaltigen Materialien die bisher auf dem Markt zu finden sind. Im praktischen Teil der Arbeit wurden eigene Rezepte und Versuche zu nachhaltigen Materialien entwickelt. Entstanden sind 12 verschiedene Biomaterialien mit dokumentierten Entwicklungsschritten, Proben und 3 fertig gearbeitete Brillenetuis als Anwendungsbeispiel für die Materialien.



BeNature war Teil von:

TEXTILEPOP - NRW-Forum Düsseldorf 2019

INTERZUM Köln 2019

INNOVATIVES PRODUKDESIGN

"SAFTIG - THE ORANGELEATHER"


Juli 2018

Teil des M.Sc. Textile Produkte



Das Masterfach "Innovatives Produktdesign" stellte die Aufgabe einen innovativen Schuh zu entwickeln, ohne Einschränkungen was Materialien, Aussehen oder ähnliches betrifft.


Der eigenst entwickelte "Saftig-Sneaker" ist in vollem Umfang auf Nachhaltigkeit basiert. Das Material "Saftig - Orangenleder" wurde speziell dafür entwickelt. Es ist 100% biologisch abbaubar und besteht aus Orangenschalen-Abfällen. Weitere Komponente wie Kork und Bio-Baumwolle machen den Sneaker zu einemechten Hingucker. Der gesamte Schuh wurde lediglich genäht, und kommt ohne Kleber aus.


SAFTIG war Teil von:

Subcontractor Schweden 2018

Expo Peking 2019

Interzum Köln 2019

TEXTILEPOP - NRW-Forum Düsseldorf 2019

BACHELORARBEIT

"BRICKED"


Februar 2018

B.Sc. Design-Ingenieur



Die Bachelorarbeit "Textile Industriekultur in Nordrhein-Westfalen - Gestalterischer Transfer des textilindustriellen Erbes in die Modekollektion BRICKED by Elise Esser" setzt sich mit der ehemaligen Textilindustrie NRWs auseinander. Die Entwicklung des Industriezweigs wird ausführlich aufgearbeitet und in den heutigen Kontext gebracht. 

Im Rahmen der Arbeit wurde eine Fotoreihe von industriellen Bauten des Textilzweigs in verschiedenen Städten angefertigt. Die entstandenen Fotos dienen als Vorlage für Textilmusterungen, die mittels des Transferdrucks in Zusammenarbeit mit EPSON auf feinen Gestricken realisiert wurden. Die sportliche Modekollektion BRICKED dient als Konzept zur Erhaltung des kulturellen Erbes der Region und richtet sich an eine junge Zielgruppe.


BRICKED war Teil von:

TEXTILEPOP - NRW-Forum Düsseldorf 2019

TEXTILES TRANSPORTDESIGN

"BEEATTENTIVE & BEEMW"


Februar 2017

B.Sc. Design-Ingenieur



Das Projekt "BEEATTENTIVE" ist ein Aufruf an die Gesellschaft, achtsam mit der Umwelt und den Tieren umzugehen. Es wird das weltweite Bienensterben thematisiert, welches eine große Rolle für die Menschheit spielt, jedoch lange zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Rund ein Drittel unserer Lebensmittel sind auf die Bestäubung von Bienen und anderen Insekten angewiesen. BEE ATTENTIVE ist ein Appell an alle, achtsam zu sein, und sich für das Wohl der Insekten einzusetzen.

Abgeleitet von dem Textilmuster, wurde ebenfalls eine Autofolierung zu diesem Thema entworfen.

Das Muster gewann den Epson Automotive Design Award 2017 und wurde an einem BMW i3 realisiert.


BEEATTENTIVE war Teil von:

Avantex Paris 2017


2020 Elise Esser

All rights reserved.


Impressum