Panel aus

GINOJA

dem nachhaltigen

Ginkgo-Wertstoff

Panel austauschbar

und individuell

positionierbar

NFC-Chip

zum Auslesen mit dem Smartphone

hochwertige Materialien und Verarbeitung

Organic Shades


The natural way of light - Organic Shades verfolgt ein nachhaltiges Konzept basierend auf dem Cradle-to-Cradle Prinzip.

Jeder Werkstoff wurde mit Bedacht gewählt und stammt aus der lokalen Umgebung. Alle Bestandteile der Produkte lassen sich austauschen und nach dem Lebenszyklus restlos wiederverwerten. Organic Shades arbeitet im Einklang mit der Natur.

Modularität


Das Panel aus natürlichen Materialien ist das Kernstück der Organic Shades Leuchte. Es lässt sich austauschen und auf verschiedene Arten in die Umgebung integrieren.

CO2 neutral


Organic Shades verwendet ausschließlich hochwertige Wertstoffe, die aus der lokalen Umgebung stammen und vollständig recycelbar sind.

Smart connect


Die Organic Shades Leuchte lässt sich perfekt in Ihr Smart Home integrieren. Helligkeit, Lichtfarbe und weiter Features lassen sich so auch per Sprachsteuerung einstellen.

Der eigens entwickelte GINOJA Wertstoff ist das Herzstück der Organic Shades Leuchte.


Das GINOJA Material besteht zu 100% aus pflanzlichen Bestandteilen und ist biologisch abbaubar.

Der Wertstoff wird aus Blättern des Ginkgobaumes hergestellt, regional gesammelt und verarbeitet.

Das exklusive Material ist somit etwas ganz Besonderes und jedes Stück ist ein Unikat.


Das daraus bestehende Panel der Organic Shades ermöglicht so, ein unverwechselbares Lichterlebnis.

+

Pflanzlich & Regional


Die verwendetn Rohstoffe sind pflanzlich und stammen zu 95 % aus der Region. Die Ginkgoblätter werden per Hand gesammelt.

+

Schonende Herstellung


Der Herstellungsprozess von Ginoja ist umwelt- und ressourcenschonend. Zudem wird kaum Energie benötigt.

+

Biologisch abbaubar


Ginoja ist vollständig biologisch abbaubar. So werden alle Bestandteile dem biologischen Kreislauf zurückgeführt.

Herstellung von Ginoja


Die Herstellung und Verarbeitung des Ginkgo-Wertstoffes Ginoja erfolgt auf besonders umwelt- und ressourcenschonende Weise.

Das Herstellungsverfahren bedarf kaum Energieaufwand und ist nahezu CO2 neutral.

1.

2.

3.

AUFSAMMELN

Die Ginkgobäume werfen in ihrem natürlichen Zyklus zum Herbst hin die gelben Blätter ab. Diese werden aufgesammelt und zur Weiterverarbeitung in die Produktion gebracht.

TROCKNUNG

Die gesammelten Blätter enthalten noch Wasser im Inneren ihrer Strukturen. Um diese Flüssigkeit zu reduzieren werden die Blätter für ca. 2 Tage bei normaler Raumtemperatur getrocknet, ganz ohne Energiezufuhr.

ZERKLEINERN

Für das Ginoja werden die getrockneten Blätter mechanisch zerkleinert. Der gewählte Grad der Zerkleinerung hat Auswirkung auf die spätere Struktur und Optik des Materials.

4.

5.

6.

ZUBEREITUNG

Die zerkleinerten Blätter werden nun mit Wasser und natürlichen Biopolymeren vermengt.

TROCKNUNG

Die vermengte Substanz wird auf einer Fläche ausgestrichen und bei Raumtemperatur getrocknet, ganz ohne Energieaufwand. Dies dauert ca. 2-3 Tage

FERTIG

Nun ist der Ginoja Wertstoff fertig für die weitere Verarbeitung zu Produkten.

2020 Elise Esser

All rights reserved.


Impressum